Loading Events

« All Events

Fortbildung für Lehrende der Kontemplation ‚Die Beziehung in der spirituellen Begleitung‘. Das Verhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden

22. April 2021 @ 18:00 - 25. April 2021 @ 18:00

‚Der innere Meister ist das in uns lebendige, zu einer Verwandlungskraft erhobene Urwissen um den uns eingeborenen Weg zur Erfüllung der uns zugedachten Bestimmung. Der Meister ist auch die Stimme des absoluten Gewissens, die etwas anderes ist als jene Stimme, in der die Weltordnung mahnend zu Wort kommt.‘  (Graf Dürkheim)

 

Das Lehrer*in –  Schüler*in – Verhältnis

Wir bewegen uns in einem  Spannungsfeld zwischen unserem Bedürfnis nach authentischen Persönlichkeiten, die uns begleiten können auf dem Weg in unsere Tiefe, in dem wir unseren menschlichen und den transzendenten Abgründen begegnen, und unserem Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. Ein Spannungsfeld auch zwischen dem, dass in den grossen kontemplativen Traditionen der direkten persönlichen Beziehung zu einem/r LehrerIn grosse Bedeutung beigemessen wird, und dass auf der anderen Seite alle wesentlichen Meister von sich sagen: „Ich mache gar nichts!“ (N. Brantschen)

Einerseits erleben viele Menschen ein tiefes Misstrauen gegenüber äusseren Autoritäten, andererseits schreit unsere Zeit nach spirituellen Visionen, nach Transformation des menschlichen Bewusstseins.

Der Weg spiritueller Entwicklung, der Transzendenz des Egos, ist selten ein Spaziergang. Auf der  Seite des Lehrers braucht es Kompetenz, Integrität und Transparenz. Die Schülerin behält dabei immer die Verantwortung für sich selbst, muss jedoch, damit eine Lehrer-Schüler Beziehung entstehen kann, sich der Lehrerin anvertrauen, bzw. ihr folgen Die Lehrerin hat in diesem Prozess daher eine besondere Verantwortung für sich selbst, für den Schüler und für die gemeinsame Beziehung.

 

Themenbereiche der Fortbildung:

Was ist die Rolle der spirituellen Autorität bei unserer Suche nach Weisheit und Ganzheit?

Wofür ist eine spirituelle Lehrerin wichtig? Was ist das Profil eines Kontemplationslehrers der vi, um andere Menschen  zu begleiten?

Worauf ist zu achten in der Gesprächsführung?

Ethische Grundsätze in der Beziehung zwischen Schülerin und Lehrer

Fragen aus praktischen Erfahrungen in Begleitungen

Welchen Beitrag können wir als spirituelle LehrerInnen leisten für unsere Welt, die sich in einem noch nie erlebten Wandlungsprozess befindet?

Arbeitsweise
Tagesablauf mit regelmässigem Rhythmus von Kontemplation, inhaltlichen Impulsen, thematischen Übungen mit persönlicher Reflexion und Lernpartnerschaften.
Diese Weiterbildungstage sind als Kontemplationstage konzipiert mit Zeiten gemeinsamen Schweigens.

Zielgruppe
Lehrerinnen und Lehrer der Lassalle-Kontemplationsschule via integralis oder aus andern Kontemplationsschulen

Leitung
Hildegard Schmittfull, Kontemplationslehrerin, spirituelle Leitung bis 2020 (061 556 19 45)
Margrit Wenk-Schlegel, Kontemplationslehrerin, spirituelle Leitung ab 2020 (Tel: 071 288 65 88)

Termin, Ort, Anmeldung und Kosten
Donnerstag,  22.4. 2021 um 18°° bis Sonntag,  25.4. 2021 um 13°°

Propstei Wislikofen, 5463 Wislikofen
056 201 40 40, info@propstei.ch/ www.propstei.ch

Kurskosten:          CHF 200.-
Pensionskosten : CHF 375.- EZ/VP, CHF 330.- DZ/VP

 

Information über das Curriculum der Stufe II
Die Fortbildungstage 2021 sind ein Pflichtmodul für Lehrende der Stufe I um die Lehrerlaubnis Stufe II (Aufnahme von Schüler und Schülerinnen) zu beantragen.

Details

Start:
22. April 2021 @ 18:00
End:
25. April 2021 @ 18:00

Organizer

Propstei Wislikofen
Phone:
056 201 40 40
Email:
info@propstei.ch
Website:
www.propstei.ch

Venue

Propstei Wislikofen
Wislikofen, 5463 + Google Map
Phone:
056201 40 40
Website:
www.propstei.ch